Systembrettaufstellung

 

 

Sie suchen systemische Beratung, weil Sie Ihre problematische Situation ändern möchten?

 

Sie haben Konflikte innerhalb der Partnerschaft, Familie, im Beruf? Sie möchten hinderliche Familienmuster oder Glaubenssätze auflösen oder Entscheidungen finden?

 

Mit der Systembrettaufstellung kann man es lösen!

 

Die Themenaufstellung mit dem Systembrett ist eine effektive Methode innerhalb des Coachings, um Zusammenhänge zu erfassen und neue Sichtweisen zu erlangen, sowie effektive Lösungen und Ziele zu entwickeln. Hindernisse können zu Ressourcen werden.

 

Durch das spielerische Umstellen der Figuren und durch neue Sichtweisen, wird Unbewusstes nach außen sichtbar. Dadurch erhalten Sie eine neue Perspektive. Es ergeben sich ungeahnte Lösungsmöglichkeiten.

 

In der Aufstellung mit dem Systembrett geht es darum, Ihnen die Möglichkeit zu geben, Ihre Ideen, Gedanken und Konstrukte zu einer Situation, die Sie belastet, ins Außen zu bringen. Dadurch nimmt etwas Gedachtes, etwas Unausgesprochenes Form an; es wird sichtbar und begreifbar. Somit wird es für Sie auch änderbar.

 

Bitte bringen Sie sich zu dem Termin Hausschuhe oder dicke Socken mit, da ich in meinen Räumen Teppichboden habe.

 

 

Beratung mit Gesprächsführung nach Rogers

 


Sie möchten Ihre Themen besprechen? Sie brauchen Hilfe, Sie fühlen sich in einer Sackgasse, Lebenskrise oder einem Lebenskonflikt? Sie haben ein Anliegen, bei dem Sie nicht richtig vorwärts kommen? Sie brauchen Lebensberatung?

 

Dann empfehle ich Ihnen die Beratung mit Gesprächsführung nach Rogers!

 

Die Gesprächsführung nach Rogers beruht auf einem humanistischen, positiv-bejahenden Menschenbild: Jeder Mensch ist grundsätzlich gut und verdient Würde, besitzt Fähigkeiten und kann sich entwickeln. Er strebt nach freier, selbstverantwortlicher Selbstbestimmung.

 

Im Laufe der Zeit gehen uns, aufgrund der Rückmeldungen auf unsere Bedürfnisse und Wünsche von der Außenwelt, Gefühle verloren. Grund hierfür ist, dass wir negative Rückmeldungen verdrängen und unsere Selbstaktualisierung über die positiven Rückmeldungen satt findet (Aktualisierungstendenz).

 

An diese Gefühle kommen wir durch die Methode der Gesprächsführung wieder heran und können diese erkennen und annehmen und uns so „komplett“ oder „ganz“ fühlen. Wir können spüren, dass dieses Ganze uns ausmacht, erlaubt ist und können es wertfrei akzeptieren.

 

Die Lösungen befinden sich letztlich immer im Klienten selbst. Die Gesprächsführung nach Rogers ist effektiv, denn sie fördert das Bewusstsein des Klienten und seine Bereitschaft zur Veränderung.

 

Bei dieser Methode befindet sich der Klient und der Berater auf Augenhöhe. Sie lebt von Empathie, Kongruenz und Akzeptanz.

 

Eine Sitzung beträgt 50 Minuten und sollte idealerweise einmal wöchentlich statt finden.

 

Bitte bringen Sie sich zu dem Termin Hausschuhe oder dicke Socken mit, da ich in meinen Räumen Teppichboden habe.